Netzwerkausbau und Sozialkapitalerweiterung in Quartiertreffpunkten

Eine explorative Untersuchung im Kanton Basel-Stadt


ISBN-Nr.:
978-3-03796-468-2
Produkttyp:
Elektronisches Buch
Kategorie:
Master-Thesen (MSc)
Seitenzahl:
62
Erscheinungsjahr:
2013
Publikationsdatum:
27.09.2013
Verlag
Edition Soziothek
Kostenlos
Netzwerke und Sozialkapital sind eine wichtige Grundlage für das Funktionieren eines Gemeinwesens. Sie bieten Unterstützungsmöglichkeiten auf individueller Ebene und wirken verbindend zwischen Individuum und Gesellschaft.

Quartiertreffpunkte als Institutionen, die sich den Zielen der Soziokulturellen Animationverpflichten, setzen sich für Integration ein und bieten einen Rahmen für die Vernetzung der Quartierbevölkerung.

In dieser Arbeit wird die Fragestellung bearbeitet, inwiefern Quartiertreffpunkte tatsächlichzu einem Ausbau von Netzwerken und zur Erweiterung von Sozialkapital bei ihren Nutzerinnen und Nutzern beitragen und ob dies von Häufigkeit und Intensität der Nutzung abhängig ist.

Mittels einer schriftlichen Befragung von 100 Personen wurden Daten zu soziodemografischen Merkmalen, Häufigkeit und Intensität der Nutzung von Quartiertreffpunkten und vorhandenem Sozialkapital erhoben.

Die Ergebnisse der quantitativen Auswertung zeigen auf, dass Quartiertreffpunkte zu einer Erweiterung des Sozialkapitals beitragen und sich dieses durch Nutzungshäufigkeit und -intensität in unterschiedlichen Bereichen noch steigert. Zusätzlich wird ersichtlich, dass Quartiertreffpunkte je nach Häufigkeit und Intensität der Nutzung unterschiedliche Arten von Bindungen ermöglichen. Sie beinhalten somit ein grosses Potential vielschichtiges Sozialkapital zu akkumulieren.

Für die Praxis ist es wichtig, vermehrt Zugangschancen zu schaffen und aktiv horizontale und vertikale Vernetzung zu fördern.
Mehr Weniger