Politisches Handeln der Sozialen Arbeit

Eine qualitative Untersuchung der Haltung von Sozialarbeitenden zu politischem Handeln der Sozialen Arbeit


ISBN-Nr.:
978-3-03796-551-1
Produkttyp:
Elektronisches Buch
Kategorie:
Bachelor-Thesen (BSc)
Seitenzahl:
116
Erscheinungsjahr:
2015
Publikationsdatum:
24.09.2015
Verlag
Edition Soziothek
Kostenlos Herunterladen
Ausgezeichnet vom Verein Alumni BFH Soziale Arbeit

Politische Fragen, Themen und Entscheidungen betreffen sowohl die Soziale Arbeit wie auch ihre Klientel. Auch in der Fachliteratur der Sozialen Arbeit, als Thematik in Diskussionen oder an Veranstaltungen von Sozialarbeitenden werden Politik und Soziale Arbeit unterschiedlich miteinander in Verbindung gebracht.

Die vorliegende Bachelorarbeit hat zum Ziel, einen theoretischen Beitrag zum Verständnis der Verbindung von Politik und Sozialer Arbeit und dem politischen Handeln der Sozialen Arbeit zu leisten und in einem weiteren Schritt durch eine empirische Untersuchung einen Praxisbezug zu schaffen, indem die Haltungen von Sozialarbeitenden in Bezug auf politisches Handeln sowie politische Handlungen im Berufsalltag untersucht werden. Hierfür wird im Theorieteil die Verbindung zwischen Politik und der Sozialen Arbeit aus einer theoretischen Perspektive beleuchtet und politische Handlungsmöglichkeiten der Sozialen Arbeit dargestellt. Dabei zeigt sich, dass eine Verbindung zwischen Politik und der Sozialen Arbeit in der Literatur zwar bejaht, aber kaum konkretisiert wird. Daher wird der politische Teilbereich der Sozialpolitik mit der Sozialen Arbeit verglichen und eine Annäherung an die Verbindung durch Gemeinsamkeiten, Unterschiede und dem Verhältnis aufgezeigt.

Im empirischen Teil dieser Bachelorarbeit folgt eine qualitative Untersuchung durch Leitfadeninterviews mit sechs in unterschiedlichen Bereichen der Sozialarbeit tätigen Sozialarbeitenden. Aus den Forschungsergebnissen geht hervor, dass die Befragten die Meinung vertreten, dass eine Verbindung zwischen Politik und Sozialer Arbeit besteht und Sozialarbeitende politisch handeln sollten. Ersichtlich wird jedoch, dass politisches Handeln weder in den Forschungsergebnissen noch in der Literatur durch einen klaren Auftrag oder eine Aufgabe begründet wird. Zeigt sich in Bezug auf den grundsätzlichen Anspruch an politisches Handeln von Sozialarbeitenden ein einheitliches Bild, ist dieser generelle Anspruch nicht gleichbedeutend mit dem eigenen Anspruch der Befragten selber politisch zu handeln. In den Forschungsergebnissen wird deutlich, dass sich sowohl unterscheidet, ob der Anspruch vorhanden ist, als auch ob dieser in politisches Handeln umgesetzt wird. Politisches Handeln der Sozialen Arbeit erfolgt gemäss dem theoretischen Verständnis der Befragten wie auch im Berufsalltag mehrheitlich durch Öffentlichkeitsarbeit, Politikberatung und Lobbying.

Als Fazit kann gefolgert werden, dass sowohl in der Literatur wie auch in der Berufspraxis Politik für die Soziale Arbeit von Bedeutung ist. Sei es durch die Einbindung in politische Rahmenbedingungen, durch mögliche politische Aufgaben oder auch direkt durch politische Handlungen im Berufsalltag. Jedoch wird festgestellt, dass weder in der Theorie noch in der Praxis einheitliche Meinungen und Haltungen in Bezug auf die Verbindung zwischen Politik und Sozialer Arbeit und dem politischen Handeln vorhanden sind.
Mehr Weniger