Soziale Arbeit in Gesellschaft

Eine Untersuchung der Interessen und des Handlungsspielraums der Sozialen Arbeit in der kommunalen Altenpolitik


ISBN-Nr.:
978-3-03796-464-4
Produkttyp:
Elektronisches Buch
Kategorie:
Master-Thesen (MSc)
Seitenzahl:
91
Illustration:
7
Erscheinungsjahr:
2013
Publikationsdatum:
16.02.2013
Verlag
Edition Soziothek
Kostenlos
Demografische Entwicklung und moderne soziale Wandlungsprozesse prägen und verändern die Lebens-verhältnisse älterer Menschen. Alter und Altern ist sowohl für die Soziale Arbeit wie auch für die Kommunalpolitik ein aktuelles Thema.
In Anbetracht von gesellschaftlichen Veränderungen ist Soziale Arbeit gefordert, sich mit den aktuellen Lebensbedingungen von älteren Menschen auseinanderzusetzen und ihren Beitrag zur Bewältigung altersspezifischer Herausforderungen zu leisten. Für die Kommunen als kleinste politische Einheit stellt sich die zentrale Frage, wie sie Altenpolitik auf kommunaler Ebene im Kontext von Demografie- und altersspezifischen Herausforderungen und moderner Sozialstaatsstrategien gestaltet. Die vorliegende Master-Thesis-Arbeit untersucht den Beitrag der Sozialen Arbeit in der kommunalen Altenpolitik. Dazu werden als Literaturarbeit die Kontexte „Soziale Arbeit“, „Alter“ und „Kommunalpolitik“ einzeln und als Schnittstelle untersucht. Im Zentrum der Untersuchung stehen der Handlungsspielraum und die Interessen der Sozialen Arbeit in Bezug auf (sozialräumliches) kommunalpolitisches Handeln.
Die vorliegende Arbeit zeigt einerseits mögliche Handlungsansätze für die Soziale Arbeit in der kommunalen Altenpolitik auf und verweist andererseits auf Grenzen und Risiken, die für das Engagement der Sozialen Arbeit im Handlungsfeld entscheidend sind. Im Zusammenhang mit dem modernen Handlungsfeld- und Zielgruppenverständnis sozialer Altenpolitik sind für die Soziale Arbeit viel-versprechende Ansatzpunkte für politisches Handeln festzustellen. Zusätzlich ergeben sich im Kontext moderner politischen Steuerungsstrategien neue Chancen für die Positionierung im Feld der Kommunalpolitik. Allerdings muss Soziale Arbeit in Anbetracht der Risiken und Grenzen zur Klärung von Interessenskonstellationen beitragen und eine kritische und (räumlich-)reflexive Haltung wahrnehmen.
Mehr Weniger