Wie Intuition bio-logisch Wissen schafft

Die Bedeutung von Intuition und intuitivem Handeln für die Professionellen der Sozialen Arbeit


ISBN-Nr.:
978-3-03796-415-6
Produkttyp:
Elektronisches Buch
Kategorie:
Diplomarbeiten (FH)
Seitenzahl:
103
Erscheinungsjahr:
2007
Verlag
Edition Soziothek
Kostenlos Herunterladen
Was ist Intuition? Bauchgefühl, Inspiration, Geistesblitz, Eingebung, Imaginationsfähigkeit, Instinkt, Gschpüüri. Dies sind die häufigsten Antworten aus einer Umfrage, welche die drei Autoren unter den Studierenden der HSA Luzern durchgeführt haben. Intuition ist eine angeborene Fähigkeit jedes Menschen, die ein Leben lang ausgebaut werden kann. Aber lässt sich Intuition überhaupt wissenschaftlich erklären? Hat dies eine Bedeutung für die Theoriebildung in der Sozialen Arbeit? Ein geschichtliches Resümee gibt einen Überblick auf die Intuitionsthematik. Anhand psychologischer und neurowissenschaftlicher Forschungen wird aufgezeigt, wie Intuitionsvorgänge im Menschen ablaufen.
Diese Erkenntnisse werden anhand des sozialarbeiterischen Beratungssettings und der Interventionspositionen der Soziokulturellen Animation mit der beruflichen Praxis in Bezug gebracht. Unter Beizug wissenschaftlicher Erklärungsansätze wird deutlich gemacht, dass Intuition als hauptsächliches Steuerungsinstrument menschlicher
Kommunikation zu verstehen ist. Jede Handlung und alles Denken hat intuitive Anteile, die mit Gefühlen und Emotionen
verbunden sind, was sowohl positive als auch negative Folgen haben kann. Eine regelmässige Reflexion des eigenen Handelns ist deshalb gerade in den Professionen der Sozialen Arbeit unumgänglich. Wie es um die Lehr- und Lernbarkeit von Intuition steht, wird anhand von Praxisbeispielen geschildert. Ratio und Intuition sind zwei Seiten ein und derselben Medaille, die als Ganzes professionelles Handeln ausmachen. Die Autoren erhoffen sich mit dieser Arbeit einen
konstruktiven Diskurs über den Einbezug von Intuition in das professionelle Handeln von Sozialarbeitenden zu fördern.
Mehr Weniger