Anmeldung zum Newsletter

Begleitung, Stärkung und Weitervermittlung von Mädchen mit sozialen Problemen durch die offene Jugendarbeit

Eine Facette im Berufsfeld von Professionellen der Offenen Jugendarbeit

Professionelle der Offenen Jugendarbeit werden von den jugendlichen Besucherinnen und Besuchern der Offenen Jugendarbeit häufig als Vertrauenspersonen wahrgenommen. Gegenüber weiteren Angeboten der Kinder- und Jugendhilfe stellt die Offene Jugendarbeit für Jugendliche eine Anlaufstelle dar, welche sie freiwillig und bewusst aufsuchen. Als Teilbereich der professionellen Sozialen Arbeit und bedeutender Träger der ausserschulischen Bildung begleitet, unterstützt und fördert die Offene Jugendarbeit Jugendliche im Rahmen von Beziehungsarbeit auf dem Weg zur Selbständigkeit (vgl. Dachverband Offene Kinder- und Jugendarbeit Schweiz DOJ/AFAJ 2018: 3).

Jugendliche besuchen die Räumlichkeiten der Offenen Jugendarbeit wie den Jugendtreff nicht nur, um ihre Freizeit dort zu verbringen. Gerade weil die Besuchenden freiwillig an den Angeboten der Offenen Jugendarbeit teilnehmen, entwickeln sich stabile professionelle Arbeitsbeziehungen zwischen Fachkräften und der Zielgruppe. Dementsprechend nutzen Jugendliche bei Schwierigkeiten diese Arbeitsbeziehungen, um über ihre Problemlagen zu sprechen und sich Unterstützung zu holen.

In dieser Bachelor-Arbeit wird aufgezeigt, wie die Offene Jugendarbeit als relevante Anlaufstelle für Jugendliche agieren und einzelne junge Menschen durch ihre Arbeit begleiten, stärken und allenfalls an eine andere Hilfe- und Unterstützungsstelle weitervermitteln kann. Aufgrund meiner beruflichen Erfahrungen lege ich den Fokus in dieser Bachelor-Arbeit explizit auf die Zielgruppe der Mädchen im Alter von 14 bis 17 Jahren und deren Begleitung in ihren Problemlagen. Das zentrale Thema der vorliegenden Arbeit stellt die Begleitung, Stärkung und Weitervermittlung von Mädchen mit sozialen Problemen durch die Offene Jugendarbeit dar. Durch die Vorstellung von möglichen Methoden und Konzepten zur Begleitung und Förderung der Mädchen soll diese Bachelor-Arbeit einen Mehrwert für Fachkräfte der Offenen Jugendarbeit bieten. Ausserdem soll diese Thesis gegenüber Entscheidungsträgerinnen und -trägern zur Legitimation der Begleitung, Stärkung und Weitervermittlung von einzelnen Jugendlichen durch die Offene Jugendarbeit beitragen.

Mehr Weniger
Sabrina Moscon
Begleitung, Stärkung und Weitervermittlung von Mädchen mit sozialen Problemen durch die offene Jugendarbeit
Eine Facette im Berufsfeld von Professionellen der Offenen Jugendarbeit
Bachelor-Thesis
54 Seiten
07.2022
10.26038/662452