Anmeldung zum Newsletter

Die Edition Soziothek

 

Die Edition Soziothek ist die zentrale Plattform für den Wissenstransfer zwischen den Hochschulen und der Praxis der Sozialen Arbeit. Fachpersonen und Studierende der Sozialen Arbeit haben hier Zugriff auf aktuelle Fachliteratur zur Sozialen Arbeit.

 

Geschichte

Die Edition Soziothek wurde 1993 gegründet. Sie entstand in der Absicht, sozialwissenschaftlicher Literatur, die nicht für den kommerziellen Buchhandel bestimmt ist, eine Publikationsmöglichkeit zu bieten und gleichzeitig einer Sozialfirma durch die Herstellung von Büchern zu Aufträgen zu verhelfen

2012 – nach einer vorübergehenden Stilllegung – wurde die Edition Soziothek vom Verein Bildungsstätte für Soziale Arbeit Bern (heute Alumni BFH Soziale Arbeit) als Online-Plattform wieder in Betrieb genommen. Seit Frühling 2017 ist das Departement Soziale Arbeit der Berner Fachhochschule Trägerin der Edition Soziothek.

 

Partner

Die Edition Soziothek arbeitet mit verschiedenen Partnern zusammen. Der Verein sozialinfo.ch ist seit vielen Jahren mit der Edition Soziothek verbunden.

Logo sozialinfo

Die Hochschule Luzern – Soziale Arbeit und die Hochschule für Soziale Arbeit der Fachhochschule Nordwestschweiz liefern neben der BFH regelmässig Inhalte für die Edition Soziothek. Ausserdem werden ausgezeichnete Master-Thesen aus dem Kooperationsmasterstudiengang in Sozialer Arbeit der Fachhochschulen in Bern, Luzern und St. Gallenhier veröffentlicht.

 

Autorinnen und Autoren

Autorinnen und Autoren, die in der Edition Soziothek publizieren möchten und nicht über eine Fachhochschule oder einen anderen Partner mit der Edition Soziothek verbunden sind, wenden sich gerne an info@soziothek.ch