Anmeldung zum Newsletter

Belastete Familien beraten

Eine Forschung zur lösungsorientierten Familienberatung, wenn ein Elternteil psychisch erkrankt ist

Diese Forschungsarbeit widmet sich Familien mit einem psychisch erkrankten Elternteil und dem lösungsorientierten Beratungsansatz. Ziel dieser Arbeit ist es herauszufinden, inwiefern eine lösungsorientierte Familienberatung angepasst werden muss, wenn ein Elternteil psychisch erkrankt ist und welche Schlüsse sich für die Sozialarbeit ableiten lassen. Es werden Fachwissen zu den Themen Psychische Krankheit, Klinische Diagnostik und Herausforderungen für Betroffene und Angehörige aufgezeigt. Weiter enthält die Arbeit Informationen über den lösungsorientierten Ansatz und über die allgemeine Familienberatung in der Sozialen Arbeit. Auch wie und mit welchen Werkzeugen in einer lösungsorientierten Familienberatung gearbeitet wird, ist Inhalt dieser Arbeit. Zur Beantwortung der oben genannten Forschungs- und Praxisfrage wurden Personen aus der Sozialen Arbeit interviewt, welche mit der lösungsorientierten Familienberatung und psychisch erkrankten Personen gut vertraut sind. Die Expertinnen- und Experteninterviews wurden qualitativ aufbereitet und ausgewertet. Die Diskussion der Forschungsergebnisse zeigte auf, dass psychisch belastete Familien mit Hilfe des lösungsorientierten Ansatzes beraten werden können. Somit würde dieser Ansatz zu einem gelingenderem Familienalltag beitragen. Zum Schluss werden Folgerungen gezogen, wie die Soziale Arbeit – konkret die Sozialarbeitenden mit Familien mit einem psychisch erkrankten Elternteil – arbeiten könnte.

Mehr Weniger
Karin Suter, Renate Theiler
Belastete Familien beraten
Eine Forschung zur lösungsorientierten Familienberatung, wenn ein Elternteil psychisch erkrankt ist
Bachelor-Thesis
82 Seiten
15.08.2019
10.5281/zenodo.3469959