Anmeldung zum Newsletter

Biographie und Soziale Arbeit

Eine qualitative Forschung zur Frage, wie Berufseinsteigende der Sozialen Arbeit den Einfluss der eigenen Biographie auf ihr professionelles Handeln einschätzen

Fachpersonen der Sozialen Arbeit werden durch ihre Biographie im professionellen Handeln beeinflusst. Die vorliegende Bachelorarbeit ist ein Forschungsprojekt und geht der Frage nach, wie gerade Berufseinsteigende der Sozialen Arbeit mit dem Hintergrund der eigenen Biographie professionell Handeln können und was dabei beachtet werden muss. Mittels Leitfaden-Interviews mit sechs Berufseinsteigenden wurden die Daten erhoben und anschliessend mit einer qualitativen Inhaltsanalyse ausgewertet. Die Auswertung zeigt auf, dass sich biographische Einflüsse in den Bereichen Familie, Herkunft, Kindheit, Jugend, Geschlecht, Alter, Migrationshintergrund sowie Erfahrungen in beruflichen und nicht beruflichen Tätigkeiten und im Studium der Sozialen Arbeit auf das professionelle Handeln von Berufseinsteigenden auswirken können. Diese Auswirkungen können sowohl förderlich als auch hinderlich für das professionelle Handeln sein. Biographiearbeit in Form von Selbstreflexion, Super- oder Intervision ermöglicht das Erkennen dieser Wirkungen auf das professionelle Handeln in der Sozialen Arbeit. Aus den gewonnenen Erkenntnissen dieser Arbeit wurden anschliessend Handlungsempfehlungen für die Praxis abgeleitet. Dabei wurden drei Ebenen berücksichtigt: Die persönliche-, die betriebliche- sowie die Ausbildungsebene der Fachpersonen. Diese Bachelorarbeit ermöglicht somit einen Beitrag zur Förderung des professionellen Handelns in der Sozialen Arbeit.

Mehr Weniger
Lorena Ismael-Thomann, Pia Bachmann
Biographie und Soziale Arbeit
Eine qualitative Forschung zur Frage, wie Berufseinsteigende der Sozialen Arbeit den Einfluss der eigenen Biographie auf ihr professionelles Handeln einschätzen
Bachelor-Thesis
103 Seiten
15.01.2021
10.5281/zenodo.4604957