Anmeldung zum Newsletter

Chronische Krankheiten bei Kindern

Auswirkungen sozialer Benachteiligung auf das Bewältigungsgeschehen im Familiensystem

In der vorliegenden Bachelorarbeit wird die folgende Fragestellung behandelt: «Welchen besonderen Herausforderungen begegnen sozioökonomisch benachteiligte Familien bei der Bewältigung chronischer Krankheit eines Kindes und wie wirkt sich die Bewältigung auf die Teilhabechancen der betroffenen Kinder aus?». Anhand einer Auswertung von Fachliteratur zu chronischen Gesundheitsstörungen bei Kindern, Bewältigung im Familiensystem und gesundheitlicher Ungleichheit wird die Fragestellung diskutiert. Das Ziel besteht darin aufzuzeigen, dass gesundheitliche Ungleichheit ein hochaktuelles Thema für die Soziale Arbeit darstellt. In den Ausführungen wird anhand von sozialepidemiologischen Befunden und Gesellschaftstheorien verdeutlicht, dass Gesundheitschancen ungleich verteilt sind und sich auf die Möglichkeiten der Bewältigung auswirken. Personen mit einem tiefen sozioökonomischen Status haben nachweislich schlechtere Chancen auf ein Leben in Gesundheit.

Aus Stresstheoretischer Sicht stellt eine chronische Gesundheitsstörung eines Kindes wie jede andere Krankheit auch einen negativen Stressor und damit eine Bewältigungsanforderung dar. Anhand der interaktionstheoretischen Perspektive wird aufgezeigt, dass eine chronische Gesundheitsstörung im gesamten Familiensystem bewältigt wird. Dabei steht die familiäre Bewältigung in einer Wechselwirkung mit der individuellen Krankheitsbewältigung eines chronisch erkrankten Kindes und kann diese positiv oder negativ beeinflussen. Betroffene Kinder werden in der Arbeit als besonders vulnerable Gruppe vorgestellt, die von den Auswirkungen sozioökonomischer Benachteiligung und einer nicht erfolgreichen Bewältigung in der Familie stark betroffen ist. Ihre Gesundheits- und Bewältigungschancen sowie ihre Voraussetzungen für soziale Teilhabe werden durch diese Ausgangsbedingungen eingeschränkt. Daraus folgen eine Verfestigung und Vererbung gesundheitlicher Ungleichheit.

Damit bestätigen die Ergebnisse der vorliegenden Bachelorarbeit die formulierte Hypothese, dass sozioökonomisch benachteiligte Familien in der Bewältigung einer chronischen Krankheit bei einem Kind besonderen Herausforderungen begegnen und die betroffenen Kinder in ihrem weiteren Lebensverlauf davon betroffen sind.

Mehr Weniger
Bigna Brunner
Chronische Krankheiten bei Kindern
Auswirkungen sozialer Benachteiligung auf das Bewältigungsgeschehen im Familiensystem
Bachelor-Thesis
70 Seiten
12.2020
10.26038/226955