Anmeldung zum Newsletter

Der Einfluss veränderter Eltern-Kind-Beziehungen auf das elterliche Wohlbefinden

Der Stellenwert von Kindern hat sich in der Gesellschaft verändert. Eine gute Eltern-Kind-Beziehung wird als Lebensqualität angesehen, dies über den ganzen Familienverlaufszyklus hinweg. Gleichzeitig entsteht die Tendenz, dass Kinder immer länger von ihren Eltern abhängig sind, besonders in ökonomischer und emotionaler Sicht. Längerdauernde Ausbildungen, fehlende finanzielle Mittel, enge Beziehungen zu den Eltern und die neue Entwicklungsphase «Postadoleszenz» sind Gründe dafür. Dies wirkt sich auf die Eltern aus.

Die Auseinandersetzung mit der Eltern-Kind-Beziehung, den ändernden gesellschaftlichen Begebenheiten, Abgrenzung von Seiten der Eltern und der Auftrag der Sozialen Arbeit sollen die Beantwortung folgender Fragestellung möglich machen: Wie lässt sich eine fortdauernde Abhängigkeit erwachsener Kinder von ihren Eltern erklären und welchen Einfluss hat diese auf das Wohlbefinden der Eltern?

Mehr Weniger
Nadia Frei
Der Einfluss veränderter Eltern-Kind-Beziehungen auf das elterliche Wohlbefinden
Bachelor-Thesis
2020
10.26038/171510