Anmeldung zum Newsletter

Die Klimastreik-Bewegung als Teil der Gesellschaft

Inwiefern soziale Bewegungen ein Handlungsfeld für die Soziokulturelle Animation darstellen und welche Handlungsmöglichkeiten sich ihr bieten

Seit dem Herbst 2018 gehen tausende Schülerinnen und Schüler, Studierende und Familien auf die Strasse um auf den Klimawandel und seine Folgen aufmerksam zu machen und Politik und Gesellschaft zum Handeln zu bewegen. Mit der Klimastreik-Bewegung entwickelte sich innert Kürze eine soziale Bewegung, welche es schaffte, den Diskurs zu prägen und die Klimathematik in den Mittelpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit zu stellen. Doch wie funktioniert diese Bewegung? Welche Funktion nimmt sie in der Gesellschaft war? Vor welchen inneren und äusseren Herausforderungen steht sie? Über die Klimastreik-Bewegung ist wenig fundiertes Wissen vorhanden. Diese Arbeit nimmt sich den oben genannten Fragen an und geht dabei einen Schritt weiter. Es wird aufgezeigt, wie sich eine soziale Bewegung, in diesem Fall konkret die Klimastreik-Bewegung, auf die gesellschaftliche Kohäsion auswirkt. In dieser Arbeit werden daraus der Handlungsbedarf für die Soziokulturelle Animation abgeleitet und konkrete Handlungsmöglichkeiten vorgeschlagen. Um die Forschungsfrage «Wie funktioniert die Klimastreik-Bewegung und vor welchen Herausforderungen steht sie?» adäquat beantworten zu können wurde eine qualitative Forschungsmethode angewendet. Junge Menschen, welche selbst in der Bewegung partizipieren, wurden befragt und deren Aussagen anhand von Wissen aus der Forschung zu sozialen Bewegungen ausgewertet. Der Bogen zur Soziokulturellen Animation konnte geschlagen werden, indem diese gesellschaftlich verortet und ihre Grundsätze sowie Arbeitsweise aufgeführt wurden. Die vorliegende Arbeit zeigt die Wichtigkeit von sozialen Bewegungen für unsere demokratische Gesellschaft auf. Andererseits wird dargestellt, wie sie Spannungen in unserer Gesellschaft erzeugen und damit den Zusammenhalt gefährden können. In dieser Arbeit wird dargelegt, weshalb sich die Soziokulturelle Animation mit der behandelten Thematik auseinandersetzen muss. Es stellte sich dabei heraus, dass soziale Bewegungen für die Soziokulturelle Animation ein Handlungsfeld darstellen. Als Profession, die sich der gesellschaftlichen Kohäsion und der Demokratie verschreibt, muss sie sich mit solchen Bewegungen befassen. Am Beispiel der Klimastreik-Bewegung konnten durch die Forschung konkrete Handlungsmöglichkeiten ausgearbeitet werden.

Mehr Weniger
Micha Amstad
Die Klimastreik-Bewegung als Teil der Gesellschaft
Inwiefern soziale Bewegungen ein Handlungsfeld für die Soziokulturelle Animation darstellen und welche Handlungsmöglichkeiten sich ihr bieten
Bachelor-Thesis
15.01.2020