Anmeldung zum Newsletter

Gesundheit und Soziokulturelle Animation

Förderung von Gesundheit als Querschnittsthema der Soziokulturellen Animation

Die Bachelor-Arbeit befasst sich mit dem Thema Gesundheit. Sie geht der Frage nach, wie Gesundheit entsteht und von welchen Einflussfaktoren sie bestimmt wird. Schliesslich wird aufgezeigt, inwiefern die Soziokulturelle Animation einen Beitrag zur Förderung der Gesundheit ihrer Adressatenschaft leisten kann. Gesundheit wird als komplexer Aushandlungsprozess von inneren und äusseren Anforderungen verstanden. Diese Anforderungen sind als Gesundheitsdeterminanten sowohl im Körper und der Psyche des Menschen als auch in der sozialen und physischen Umwelt zu finden. Je nach individueller Verarbeitung der Determinanten können diese zu Risiko- oder Schutzfaktoren werden. Soziale Ungleichheit geht mit gesundheitlicher Ungleichheit einher und stellt somit einen weitreichenden Risikofaktor dar. Soziale Unterstützung, wie sie etwa in sozialen Netzwerken vorkommt, sowie eine positive Lebenseinstellung gelten als zentrale Schutzfaktoren für die Gesundheit. Die Haupterkenntnis aus der Auseinandersetzung mit der Gesundheit ist die Tatsache, dass durch die Förderung von Partizipation, sozialer Kohäsion und zivilgesellschaftlichem Engagement sowie durch die Stärkung der Ressourcen der Bevölkerung die Soziokulturelle Animation mit ihren Methoden und Ansätzen ihre gesundheitsförderliche Wirkung entfalten kann.

Mehr Weniger
Tobias Bühlmann, Jasper Haubensack
Gesundheit und Soziokulturelle Animation
Förderung von Gesundheit als Querschnittsthema der Soziokulturellen Animation
Bachelor-Thesis
15.08.2011