Anmeldung zum Newsletter

Kinder (nicht) im Fokus der Sozialhilfe

Gelingende Entwicklung trotz erschwerten Bedingungen

Wenn die Eltern eines Kindes Sozialhilfe beziehen, hat dies einschneidende Einflüsse auf das gesamte Familienleben. Der Sozialhilfebezug wirkt sich auf das gesamte Familiensystem aus – insbesondere auf die Kinder. Denn sie wachsen geprägt von den gegebenen Rahmenbedingungen der Sozialhilfe auf, was sich gravierend auf ihre Entwicklung auswirkt. Die finanzielle Unterstützung durch die Sozialhilfe ist mangelhaft, weshalb vermutet wird, dass im Kontext der Sozialhilfe Kinderarmut besteht. Diese schränkt die Entwicklungschancen von betroffenen Kindern ein und gefährdet eine förderliche Entwicklung. Obwohl auch Kinder von den Folgen des Sozialhilfebezugs betroffen sind, wird der Fokus in der Praxis der Sozialen Arbeit stark auf die Eltern gerichtet, während sie selbst in den Hintergrund geraten.

Die vorliegende Bachelor-Thesis widmet sich daher der Frage, inwiefern Kinder in der Sozialhilfe von Kinderarmut betroffen sind, welchen Einfluss diese auf ihre Entwicklung hat und wie sie durch Sozialarbeitende adäquat unterstützt werden können. Dazu wird im ersten Teil das Thema Kinderarmut in der Sozialhilfe erläutert, um daraus mögliche Auswirkungen auf die kindliche Entwicklung abzuleiten. Abschliessend werden aus den erarbeiteten Auswirkungen mögliche Förderungsmöglichkeiten für Sozialarbeitende besprochen.

Das zentrale Ergebnis dieser Arbeit zeigt, dass Kinder von Eltern die Sozialhilfe beziehen, durch die Rahmenbedingungen der Sozialhilfe Beeinträchtigungen in allen Lebensbereichen erfahren. Trotz finanzieller Zuwendungen bestehen Mängel, welche sich in verschiedenen Bereichen nachteilig auf die Entwicklung auswirken. Diese Mängel begünstigen Kinderarmut in der Sozialhilfe, welche wiederum die Entwicklungs-, Zukunfts- und Bildungschancen betroffener Kinder erheblich gefährdet.

An dieser Stelle zeichnet sich die Bedeutung zusätzlicher Förderungsmassnahmen durch die Sozialhilfe ab. Erst wenn Sozialarbeitende sich für betroffene Kinder einsetzen und ihre Bedürfnisse wahrnehmen und berücksichtigen, kann eine förderliche Entwicklung gewährleistet werden.

Sozialarbeitende im Bereich der Sozialhilfe können dazu einen wichtigen Beitrag leisten, indem sie die Kinder in den Fokus rücken und diese angemessen unterstützen. Kinder müssen von der Sozialhilfe zwingend als autonome Rechtssubjekte anerkannt und als eigenständige Fälle mit kindsspezifischen Bedürfnissen bearbeitet werden. Dafür muss der Einbezug von Kindern in Beratungsgespräche in Zukunft zur Norm werden.

Mehr Weniger
Jana Tscherednikowa, Indra Luana Yulianto
Kinder (nicht) im Fokus der Sozialhilfe
Gelingende Entwicklung trotz erschwerten Bedingungen
Bachelor-Thesis
128 Seiten
12.2020
10.26038/230738