Anmeldung zum Newsletter

HIV/STI-Prävention für MSM auf mobilen Dating-Plattformen

Wie Smartphone-Apps für eine wirksame HIV/STI-Prävention für Männer, die Sex mit Männern haben, genutzt werden können

In der Schweiz haben Männer, die Sex mit Männern haben (MSM), im Vergleich zu der Gesamtbevölkerung ein erhöhtes Ansteckungsrisiko für HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen (STI). Aufgrund dieser höheren Prävalenz sind sie für die Gesundheitsförderung und Prävention eine wichtige Zielgruppe. Der digitale Wandel hat auch bei diesen Männern dazu geführt, dass die Partnersuche zunehmend auf Dating-Apps stattfindet. Die vorliegende Bachelor-Arbeit geht deshalb im Rahmen einer Literaturrecherche der Frage nach, wie Smartphone-Apps für eine wirksame HIV/STI-Prävention für MSM genutzt werden können.

Um diese Frage zu beantworten werden im theoretischen Teil relevante Fachthemen (Sexuelle Gesundheit, HIV/STI-Prävention inkl. der rechtlichen Grundlagen und Digitalisierung) erörtert und diskutiert. Zudem erfolgt eine aktuelle Bestandsaufnahme der bisherigen Forschungsergebnisse. Dabei hat sich gezeigt, dass wissenschaftlich fundierte Wirksamkeitsanalysen über Präventionsmassnahmen auf Dating-Apps bis heute fehlen, obwohl diese Plattformen inzwischen zu einem wichtigen Bestandteil der Lebenswelt der meisten MSM geworden sind. Trotz dieser Datenlücke deuten jedoch verschiedene Studien und Erfahrungsberichte darauf hin, dass Apps erfolgreich bei der HIV/STI-Prävention eingesetzt werden können. Basierend auf diesen Feststellungen werden am Ende der Arbeit sechs konkrete Handlungsempfehlungen abgeleitet.

Die Erkenntnisse der vorliegenden Arbeit richten sich in erster Linie an Fachpersonen und Professionelle der Sozialen Arbeit, die bereits in diesem Bereich tätig sind.

Mehr Weniger
Damian Koch
HIV/STI-Prävention für MSM auf mobilen Dating-Plattformen
Wie Smartphone-Apps für eine wirksame HIV/STI-Prävention für Männer, die Sex mit Männern haben, genutzt werden können
Bachelor-Thesis
67 Seiten
15.08.2021