Anmeldung zum Newsletter

Partizipation in Jugendkulturzentren

Das Potenzial von partizipativen Methoden in jugendkulturellen Lernräumen auf die förderliche Entwicklung von Jugendlichen. Eine qualitative Untersuchung

Einhergehend mit der Forderung der Jugend nach mehr alternativen Plattformen und Freiräumen für jugendkulturelle Aktivitäten, entstanden im Kontext der Schweizer Jugendunruhen Anfang der 1980er Jahre in diversen Schweizer Städten erste prägende Räume, in denen sich Schweizer Jugendliche selbstbestimmt ausprobieren durften. Die Wünsche von Jugendlichen nach Autonomie und kultureller Diversität bestehen nach wie vor aktuell. Auch heute noch verkörpern jugendkulturelle Gefässe jugendliche Bedürfnisse nach einem identitätsstiftenden kulturellen Lernort. Dabei bieten Jugendkulturzentren die Möglichkeit zur Mitwirkung und zur Teilnahme an kulturellen Aktivitäten. Dies liefert ein enormes Potenzial für Lern-, und Entwicklungsprozesse ausserhalb eines schulischen Rahmens und bietet die Grundlage für die vorliegende Bachelorarbeit. Die Autorenschaft erörtert im Folgenden mit einer ersten Fragestellung, was unter Partizipation in jugendkulturellen Lernräumen verstanden wird. Am Beispiel der Jugendkulturzentren Gaskessel in Bern und Werkk in Baden, erforscht die zweite und die dritte Fragestellung, anhand von Leitfadeninterviews in einer qualitativen Untersuchung, das Potenzial von Partizipation in Jugendkulturzentren auf die förderliche Entwicklung von Jugendlichen. Die vierte Frage beleuchtet abschliessend welche Schlussfolgerungen und Empfehlungen sich daraus für die Soziokulturelle Animation im Kontext der Jugendkulturarbeit ableiten lassen. Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, aufzuzeigen, inwiefern Jugendkulturzentren mit partizipativen Methoden einen wichtigen Beitrag für eine förderliche Entwicklung von Jugendlichen leisten und welche Empfehlungen daraus gewonnen werden können.

Mehr Weniger
Kasimir Schmucki, Claudius Skorski
Partizipation in Jugendkulturzentren
Das Potenzial von partizipativen Methoden in jugendkulturellen Lernräumen auf die förderliche Entwicklung von Jugendlichen. Eine qualitative Untersuchung
Bachelor-Thesis
97 Seiten
15.01.2021
10.5281/zenodo.4605502