Anmeldung zum Newsletter

Professionelle Beziehungsarbeit in der Offenen Jugendarbeit

Ein Vergleich von Jugendarbeitsstellen mit und ohne Erfahrung in Aufsuchender Jugendarbeit im Kanton Zürich

Eine gute Beziehungsarbeit gilt als zentrales Element der Arbeit mit Jugendlichen. Fachpersonen der Jugendarbeit (JA) bewegen sich in einrichtungsbezogenen, öffentlichen und digitalen Räumen. Sie alle erhielten seit der Corona-Pandemie eine neue Bedeutung. Daher haben weitere Jugendarbeitsstellen (JA-Stellen) die Aufsuchende Jugendarbeit (AJA) eingeführt. Folglich soll im Rahmen der vorliegenden Arbeit aufgezeigt werden, wie Fachpersonen der JA ihre professionelle Beziehungsarbeit zur Zielgruppe gestalten und welche Bedeutung dabei dem digitalen Aspekt zukommt. Zudem wird erläutert, welche Unterschiede zwischen Stellen mit und ohne Erfahrung in der AJA bezüglich der professionellen Beziehungsarbeit zu erkennen sind. Dazu wurde eine qualitative Forschung mit JA-Stellen des Kantons Zürich durchgeführt, wobei sechs Fachpersonen der JA ihr Expert*innenwissen zur Verfügung stellten. Im Zentrum der Befragung standen die Erfahrungen und Sichtweisen der befragten Personen in Bezug auf die professionelle Beziehungsarbeit. Die Untersuchung gelangt zum Ergebnis, dass die Person und deren Reaktion auf die jeweiligen Umstände darüber entscheidet, wie sich die professionelle Beziehungsarbeit gestaltet. Weiter wird aufgezeigt, dass Wirkungszusammenhänge bezüglich der AJA erst nach einigen Monaten sichtbar werden. Ferner wird ersichtlich, dass nicht nur die Etablierung der AJA, sondern auch der Aufbau von professionellen Beziehungen Zeit benötigt, um gute Resultate zu erzielen. Schliesslich wird deutlich, dass der professionelle Anteil einen zentralen Unterschied in der Gestaltung von Beziehungen ausmacht. Demnach sollten sich Fachpersonen der JA stetig mit der eigenen Professionalität auseinandersetzen.

Mehr Weniger
Nadja Hostettler, Xenia Käser
Professionelle Beziehungsarbeit in der Offenen Jugendarbeit
Ein Vergleich von Jugendarbeitsstellen mit und ohne Erfahrung in Aufsuchender Jugendarbeit im Kanton Zürich
Bachelor-Thesis
15.08.2021