Anmeldung zum Newsletter

Selbstorganisation und Partizipation in sozialen personenbezogenen Dienstleistungsorganisationen

Analyse der Strukturen, Prozesse und Praktiken von Selbstorganisation und die Rolle von Partizipation im professionellen und organisationalen Kontext

Die vorliegende Bachelor-Thesis untersuchte Strukturen, Prozesse und Praktiken evolutionärer und sinngesteuerter Organisationsformen, da diese stark auf Selbstorganisation setzen. Zentral war die Frage nach dem Nutzen einer solchen Organisationsform für die Tätigkeit der Sozialen Arbeit und den Organisationen, in denen solche Leistungen verrichtet werden. Da Partizipation für die Selbstorganisation sowie für die professionelle Tätigkeit in der Sozialen Arbeit essenziell ist, wurde Partizipation im professionellen und organisationalen Kontext zum Schlüsselbegriff dieser Bachelor Thesis. Merkmale und daraus abgeleitete Anforderungen sozialer personenbezogener Dienstleistungsorganisationen wurden dargestellt und eine Literaturübersicht zu Selbstorganisation und Partizipation in sozialen personenbezogenen Dienstleistungsorganisationen erstellt. Evolutionäre und Sinngesteuerte Organisationsformen wurden beschrieben.

Als Beispiele für Modelle von Selbstorganisation wurden Strukturen und Praktiken von Reinventing Organizations von Frederic Laloux und Purpose Driven Organizations wurden zusammengefasst und überprüft, wie partizipaiv diese Strukturen und Praktiken in der Praxis umgesetzt werden können und welche Bedingungen dafür eingehalten werden müssten. Die Notwendigkeit einer partizipativen Haltung in der Sozialen Arbeit sowie in Organisationen im Allgemeinen wurden aufgezeigt.

Ziel dieser Arbeit war, diese theoretischen Herleitungen und Erkenntnisse betreffend Sozialer Arbeit, Organisationsformen, Selbstorganisation und der Rolle der Partizipation aus der Literatur zusammenzutragen und zudem exemplarisch an einer Beispielorganisation zu überprüfen. Dafür wurde eine Mitarbeitenden-Befragung in einer selbstorganisierten sozialen personenbezogenen Dienstleistungsorganisation durchgeführt, um die Prinzipien der Selbstorganisation und Partizipation illustrativ zu untersuchen. Die Strukturen und Praktiken von Selbstorganisation wurden mittels der Partizipationsstufen und deren Kriterien von Oser/Biedermann (2007) verglichen und analysiert. Es wurde festgestellt, dass in der Beispielorganisation die Prinzipien der Selbstorganisation und Partizipation umfassend umgesetzt werden.

Die Thesis hat den Zusammenhang von Organisation und professioneller Tätigkeit in den Fokus gesetzt. Darüber hinaus wurden die Chancen alternativer Organisationsformen, welche sich vom bekannten bürokratischen Organisationsmodell unterscheiden, für die Tätigkeiten Sozialer Arbeit in Organisationen dargestellt. Damit leistet sie einen Beitrag Organisationsmodelle, welche Selbstorganisation als zentrales Strukturelement verwenden, bekannter zu machen und so weiter zu entwickeln sowie die zentrale Rolle der Partizipation und den Nutzen für die Soziale Arbeit aufzuzeigen.

Mehr Weniger
Joëlle Moser
Selbstorganisation und Partizipation in sozialen personenbezogenen Dienstleistungsorganisationen
Analyse der Strukturen, Prozesse und Praktiken von Selbstorganisation und die Rolle von Partizipation im professionellen und organisationalen Kontext
Bachelor-Thesis
2020
10.26038/171854