Anmeldung zum Newsletter

Traumapädagogik ? eine Chance für Kinder und Jugendliche

Die Notwendigkeit der Traumapädagogik für einen professionellen Umgang mit Kindern und Jugendlichen in stationären sozialpädagogischen Settings

Traumatisierungen widerfahren Kindern und Jugendlichen sehr häufig durch nahestehende Personen. Daraus resultieren schwerwiegende Folgen für die weitere Entwicklung. Es kommt zu körperlichen, emotionalen oder psychischen Veränderungen und einer Abwertung des «Selbst». Das Gefühl der Sicherheit ist nicht mehr vorhanden und der Beziehungsaufbau fällt schwer. Um psychisch überleben zu können, werden Verhaltensweisen genutzt, die häufig destruktiv auf die Umwelt wirken. Ohne das psychotraumatologische und traumapädagogische Wissen sind die Sozialpädagog*innen mit solchen Verhaltensweisen überfordert. Folglich wird nicht adäquat reagiert. Mit der Grundhaltung, welche die Basis der Traumapädagogik bildet, soll traumasensibel reagiert werden. Mittels eines sicheren Ortes können korrigierende Erfahrungen gemacht werden, welche den Kindern und Jugendlichen eine positive Entwicklung ermöglichen. Anhand der Traumapädagogik kann die Selbstbemächtigung zurückerlangt werden. Die soziale Teilhabe wird zum Ziel der traumapädagogischen Arbeit. Mit den Erkenntnissen der Expert*innen wird in dieser Forschungsarbeit beleuchtet, dass die pädagogische Arbeit mit dem psychotraumatologischen und traumapädagogischen Wissen einen enormen Nutzen mit sich bringt. Sicherheit und korrigierende positive Beziehungserfahrungen werden ermöglicht. Die Sozialpädagog*innen handeln professioneller und fühlen sich sicherer im Umgang mit den Kindern und Jugendlichen. Die Traumapädagogik soll entsprechend von den Sozialpädagog*innen angewendet werden, um dem Auftrag der Förderung einer positiven Entwicklung der Kinder und Jugendlichen gerecht zu werden.

Mehr Weniger
Daria Bossart, Mira Werner
Traumapädagogik ? eine Chance für Kinder und Jugendliche
Die Notwendigkeit der Traumapädagogik für einen professionellen Umgang mit Kindern und Jugendlichen in stationären sozialpädagogischen Settings
Bachelor-Thesis
15.08.2020