Anmeldung zum Newsletter

Was brauchen Kinder? Was ihre Eltern?

Frühe Bildung, Betreuung und Erziehung in der Schweiz. Fokus Familie und Elternschaft

Die ersten Lebensjahre prägen einen Menschen nachhaltig. Kleine Kinder brauchen in dieser Zeit Begleitung, Unterstützung und Schutz (vgl. Brunner 2018: 2). Sie haben ein Recht auf «hochwertige frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung» (vgl. Vereinte Nationen 2015: 18). Die frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung (auch frühe Förderung, vgl. Stern et al. 2019: 4) fokussiert in der Schweiz stark auf familienergänzende Betreuungsangebote sowie Bildung und weniger auf die Unterstützung und Begleitung von Familien (vgl. Stamm 2013: 160). Dabei gilt die Familie als die wichtigste erste Bildungsinstanz (Correll/Lepperhoff 2013: 10).

Diese Arbeit nimmt das Aufwachsen in Familien in den Blick und geht der Frage nach, was Eltern brauchen, um ihre Kinder in den ersten Lebensjahren so zu begleiten, dass diese sich gut entwickeln können. Die Ergebnisse zeigen, dass die gesellschaftliche Wertschätzung und früh ansetzende, niederschwellige, bedarfsorientierte und vernetzte Unterstützungsansätze am wirkungsvollsten sind. Die Soziale Arbeit trägt mit Information, Beratung und Begleitung dazu bei, dass Eltern möglichst selbstbestimmt ihre Aufgaben erfüllen können. Sie sollte sich noch mehr mit ihrem Präventions- und Bildungsauftrag auseinandersetzen und sich in aktuellen Projekten des Frühbereichs einbringen.

Mehr Weniger
Rahel Schmid
Was brauchen Kinder? Was ihre Eltern?
Frühe Bildung, Betreuung und Erziehung in der Schweiz. Fokus Familie und Elternschaft
Bachelor-Thesis
2020
10.26038/171681