Anmeldung zum Newsletter

Kinder und Jugendliche mit FASD

Umgang und Förderung in der Sozialpädagogischen Familienbegleitung

Die fetalen Alkoholspektrumstörungen (FASD) sind ein aktuelles Thema mit hoher Prävalenz. Dennoch ist FASD im fachlichen Diskurs der Sozialen Arbeit wenig anzutreffen. FASD stellt sowohl für die Betroffenen als auch für die Familien und das weitere Umfeld eine grosse Herausforderung in der Lebens- und Alltagsbewältigung dar. Als aufsuchendes Angebot bietet die Sozialpädagogische Familienbegleitung (SPF) Unterstützung bei der Bearbeitung von unterschiedlichen familiären Problemlagen. Deshalb stellt sich diese Arbeit die Frage, inwiefern sich aus den Erkenntnissen der Literatur zu den betreffenden Themen Handlungsempfehlungen zum Umgang und zur Förderung von Kindern und Jugendlichen mit FASD im Feld der SPF generieren lassen. Zur Bearbeitung der Fragestellung werden aus verschiedenen Studien, Tools sowie Therapie- und Förderungsmöglichkeiten Faktoren zum Umgang und zur Förderung von FASD-Betroffenen ausgearbeitet. Diese Faktoren werden mit dem Auftrag, den Zielen und Handlungsprinzipien sowie der Ausgestaltung der SPF abgeglichen. Daraus werden gezielte Handlungsempfehlungen für die Praxis generiert. Um diese einsetzen zu können, muss FASD in der Praxis zuerst erkannt werden. Dementsprechend werden zusätzlich wichtige Merkmale zur Erkennung von FASD herausgearbeitet.

Mehr Weniger
Riccarda Arm, Jaël Lenzinger
Kinder und Jugendliche mit FASD
Umgang und Förderung in der Sozialpädagogischen Familienbegleitung
Bachelor-Thesis
153
12.2021
10.26038/517776